Leben in der Pandemie

Leben in der Pandemie

Ein Kurzbericht von Ellen & Rudolf •

Man sagt ja immer im Ruhestand wird der Alltag “unruhiger”. Stimmte – bisher!

Ruhiger ist er geworden, weil Vieles auf Zugang, Eintritt, Besuch wartet. Aber irgendwie – obwohl anders – nicht langweiliger. Klönschnack über den Gartenzaun, telefonieren, WhatsApp, mehr als sonst. Verwandte von überall her und Freunde haben das gleiche Bedürfnis. Zuhören, hinhören, wahrnehmen, sich austauschen,Geduld aufbringen! Ganz wichtig. Wir haben mehr Zeit!

“Käfighaltung” aufgrund der Pandemie, wie oft schmunzelnd zitiert, finden wir gar nicht. Und nicht zu vergessen: Da sind ja noch intensive Debatten am Küchentisch, manchmal endlos! Ausgelöst durch Kritik an Politik und Krisenmanagement. Gut Essen und die highlights der Woche, Einkauf bei Edeka und Aldi …. nicht zu vergessen.

Herzliche Grüsse
Ellen und Rudolf